Wir haben unsere Datenschutzerklärung aktualisiert und neue Informationen hinsichtlich der Art und Weise, wie wir Ihre personenbezogenen Daten sammeln, verwenden und schützen hinzugefügt.
Bitte nehmen Sie sich die Zeit und machen Sie sich mit unserer aktualisierten Datenschutzerklärung vertraut. Hier.  

IDC

Tokio und Osaka sind beides riesige Ballungsräume im Herzen von Japans Rechenzentrumsmarkt mit einem hohen Bedarf an Hyperscale-Infrastruktur. Dies macht sie zu idealen Standorten für die xScale-Anlagen von Equinix.

– 451 Research: Equinix geht erneut eine Partnerschaft mit GIC ein, dieses Mal zur Entwicklung von xScale-Rechenzentrumsfläche in Japan im Wert von mehr als 1 Mrd. USD



451 RESEARCH

Equinix und GIC gründen ein Joint Venture im Wert von mehr als 1 Mrd. USD zur Entwicklung von xScale-Rechenzentren in Japan

Equinix und GIC Private Ltd., ein Vermögensfonds aus Singapur, arbeiten erneut zusammen – dieses Mal, um Hyperscale-Rechenzentren (xScale™) in Tokio und Osaka in Japan zu eröffnen. Da sich Cloud-Computing weltweit immer mehr durchsetzt, bedarf es einer Hyperscale-Infrastruktur, damit Anbieter entsprechend der steigenden Kundennachfrage skalieren können. Laut 451 Research bietet dieses Joint Venture Equinix die Gelegenheit, seine Beziehungen zu vertiefen, da die Anlagen hauptsächlich Anbietern der Hyperscale-Cloud zur Verfügung stehen, die bereits globale Kunden sind.

Highlights:

Diese xScale-Gebäude werden großformatige Cloud-Mieter anziehen, die wiederum weitere auf Interconnection fokussierte Kunden mitbringen werden
Equinix verfügt über den Umfang und die Ressourcen, um ein derartig großes, komplexes Joint Venture in Angriff zu nehmen, und ist in der Lage, mehrere Hyperscale-Anlagen gleichzeitig zu bauen
Nach völliger Fertigstellung werden diese Anlagen etwa 138 MW Strom liefern


Download anfordern: