April 29, 2020

Equinix baut Interconnection-Angebot in EMEA aus und erleichtert Kunden damit Einführung hybrider Multi-Cloud-Infrastrukturen

Die Einführung von ECX Fabric in Hamburg und an sechs weiteren Standorten in der EMEA-Region erweitert globale Interconnection-Optionen für digitale Unternehmen auf Platform Equinix

Hamburg – 29. April  2020  Equinix, Inc. (Nasdaq: EQIX), global führender Anbieter von Interconnection- und Rechenzentrumsdienstleistungen, gab heute mit der Expansion in sieben neue EMEA-Märkte eine der größten Erweiterungen des Equinix Cloud Exchange Fabric™ (ECX Fabric™) bekannt. Die Erweiterung erleichtert globalen Unternehmen den Aufbau hybrider und Multi-Cloud-Infrastrukturen. Mit Einführung des führenden Interconnection-Dienstes von Equinix in Barcelona, Brüssel, Genf, Istanbul, Lissabon Sofia und ab dem zweiten Quartal 2020 auch in Hamburg erhalten Unternehmen und Service-Provider künftig auch an diesen Standorten Zugang zu einem reichhaltigen Ökosystem aus Clouds, Netzwerken, Partnern und Kunden.

IT-Entscheider müssen in einer zunehmend dynamischen Welt auf Herausforderungen wie Wettbewerbsdruck, wachsende Kundenanforderungen, Globalisierung und Krisen wie die aktuelle COVID-19 Pandemie reagieren. Vor diesem Hintergrund beschleunigen viele Unternehmen ihre digitale Transformation und priorisieren dabei die Einführung von Hybrid- und Multi-Cloud-Lösungen. Als Antwort auf diese Entwicklung erweitert Equinix seinen ECX Fabric-Dienst in EMEA. Diese Investition erleichtert es digitalen Unternehmen künftig, hybride Multi-Cloud-Strukturen einzuführen und bietet noch bessere Möglichkeiten der globalen Vernetzung über Platform Equinix®.

ECX Fabric ist ein globaler Interconnection-Service, der in 45 strategischen Märkten verfügbar ist und es Unternehmen ermöglicht, Daten bedarfsgerecht zwischen Standorten über private Verbindungen auszutauschen. Dies ermöglicht es Unternehmen, Netzwerkdiensten und Cloud-Anbietern gleichermaßen, ihr digitales Geschäft konsequent und so schnell zu skalieren, wie es die digitale Wirtschaft erfordert.

ECX Fabric bietet Skalierbarkeit, Agilität und Konnektivität über ein Self-Service-Portal oder per API. Über einen einzigen Port können Kunden in jedem Markt, der an das ECX Fabric-Netzwerk angebunden ist, bedarfsgerechte Verbindungen standortübergreifend einheitlich erstellen und verwalten. Durch die Erweiterung der ECX Fabric-Plattform von Lissabon über Hamburg bis nach Istanbul bietet Equinix digitalen Unternehmen einen noch bequemeren Zugang zu den Ökosystemen, die sie für den globalen Ausbau ihrer Geschäfte benötigen.

Highlights

  • Im Zuge der digitalen Transformation wächst der Bedarf an virtualisierten, flexiblen Multi-Cloud-Infrastrukturen. Globale Unternehmen setzen auf virtuelle Verbindungen, um in neue Märkte zu expandieren. ECX Fabric unterstützt diese Entwicklung hin zur Multi-Cloud-Nutzung durch die direkte, sichere und dynamische Verbindung verteilter Infrastrukturen und digitaler Ökosysteme weltweit auf Platform Equinix.
  • Dank der Anbindung sieben neuer Märkte in EMEA ist ECX Fabric derzeit in 45 Märkten in Nord- und Südamerika, in EMEA und im pazifischen Asien verfügbar, darunter in Amsterdam, Atlanta, Barcelona, Boston, Brüssel, Canberra, Chicago, Culpeper, Dallas, Denver, Dublin, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Hamburg, Helsinki, Hongkong, Houston, Istanbul, Lissabon, London, Los Angeles, Madrid, Manchester, Melbourne, Mailand, Miami, München, New York, Osaka, Paris, Perth, São Paulo, Seattle, Seoul, Silicon Valley, Singapur, Sofia, Stockholm, Sydney, Tokio, Toronto, Warschau, Washington D.C. und Zürich.
  • Das neue HH1-Rechenzentrum in Hamburg bringt Equinix' Interconnection- und Colocation-Services näher an Kunden in Norddeutschland und ermöglicht ihnen den Zugang zu direkten und privaten Verbindungen an der "Digital Edge". Equinix bietet eine leistungsstarke digitale Infrastruktur und unterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation, indem es sie über die Plattform Equinix mit Partnern, Clouds und Services verbindet.
  • Für Unternehmen ist eine private Anbindung essentiell, da im Zuge der digitalen Transformation der Bedarf an lokalen digitalen Diensten an der „Digital Edge“ stetig zunimmt. Laut der kürzlich veröffentlichten 3. Ausgabe des Global Interconnection Index (GXI), einer von Equinix veröffentlichten Marktstudie, wird die Interconnection-Bandbreite jährlich um voraussichtlich 51% wachsen und bis 2022 die 13.300 Tbps-Marke überschreiten.

Zitate

  • Jens-Peter Feidner, Managing Director Equinix Deutschland
    „Viele deutsche Unternehmen sind lokal verwurzelt, operieren aber global. Dies gilt insbesondere auch für Hamburg, eine wichtige europäische Drehscheibe für den Überseehandel und ein Motor für Deutschlands Digitalwirtschaft. Mit der Einführung von ECX Fabric unterstützt Equinix die digitale Transformation, indem es Unternehmen die Möglichkeit bietet, ihre verteilten Infrastrukturen marktübergreifend miteinander zu verbinden und flexibel auf weltweite Clouds und Services zuzugreifen.“
  • Courtney Munroe, Global Vice President, Telecommunications Research, IDC
    „Die Migration zu digitalen Plattformen sowie der Bedarf an einer nahtlosen und effizienten Anbindung an Netzanbieter und Cloud-Plattformen sind starke Treiber im Colocation- und Interconnection-Markt. Dies gilt gleichermaßen für Unternehmen, Content- und Service-Provider. Die ECX Fabric-Interconnection-Plattform von Equinix bietet durch den jüngsten Ausbau noch bessere, effiziente Optionen für Service-Provider und Unternehmen und wird das Wachstum des digitalen Ökosystems weiter vorantreiben. Diese Erweiterung kommt zur rechten Zeit angesichts der gestiegenen Nachfrage nach Interconnection. Diese resultiert aus sich verändernden Netzwerkstrukturen und der stark angestiegenen Netznutzung in einigen Segmenten aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Quarantänebestimmungen.“
  • Bill Long, Senior Vice President, Core Product Management, Equinix
    „Viele IT-Entscheidungsträger internationaler Unternehmen reagieren auf die Herausforderungen im Zusammenhang mit COVID-19, indem sie ihre digitale Transformation vorantreiben und zunehmend mehr Funktionen in die Cloud verlagern. Um globalen Unternehmen einen unkomplizierten Zugang zu Hybrid- und Multi-Cloud-Strukturen zu ermöglichen, hat Equinix einen der bislang größten Erweiterungen des ECX Fabric-Dienstes in Europa vorgenommen. Durch die Erweiterung des ECX Fabric-Dienstes von Lissabon bis Istanbul und dem Angebot eines weltweit einheitlichen Interconnection-Dienstes in jedem unserer 45 ECX Fabric-Märkte können wir Unternehmen dabei helfen, sich nahtlos mit geschäftsentscheidenden Clouds, Netzwerken, Partnern und umfangreichen Ökosystemen zu verbinden.“
  • Eugene Bergen Henegouwen, President, EMEA, Equinix
    „Die meisten der Unternehmen, mit denen wir weltweit zusammenarbeiten, haben ihre digitale Transformation bereits gestartet und nutzen die Cloud, um ihre globale Reichweite zu verbessern und sich nahtlos mit wichtigen Kunden, Partnern und Lieferanten auszutauschen. So gaben im Rahmen unserer letzten globalen Erhebung nahezu drei Viertel (71 %) der befragten IT-Führungskräfte an, einen größeren Anteil ihrer IT-Funktionen in die Cloud verlagern zu wollen. COVID-19 hat diesen Trend bei einigen Unternehmen beschleunigt, die ihre Dienstleistungen schnell virtualisieren mussten, um mit den krisenbedingt dynamischen Marktbedingungen Schritt halten zu können. Wir sind davon überzeugt, dass unser Ausbau von ECX Fabric ihnen nicht nur dabei helfen wird, die vor ihnen liegende schwierige Zeit erfolgreich zu meistern, sondern dass sie vielmehr gestärkt aus dieser Krise hervorgehen werden, um die Chancen der Cloud  zu nutzen.“

 

Zusätzliche Ressourcen

 

Über Equinix
Equinix, Inc. (NASDAQ: EQIX) verbindet führende Unternehmen mit ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern über seine Hochleistungsrechenzentren mit dem weltweit größten Interconnection-Angebot. Bei Equinix kommen Unternehmen in mehr als 50 Märkten zusammen, um neue Geschäftsmöglichkeiten wahrzunehmen, ihren Erfolg zu steigern und IT- und Cloud-Strategien auszubauen. www.equinix.com

Vorausschauende Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse Risiken und Unsicherheiten einschließen, aufgrund derer tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich: die Herausforderungen beim Erwerb, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie der Entwicklung, Bereitstellung und Lieferung von Equinix-Services; unvorhergesehene Kosten oder Schwierigkeiten bei der Integration von Rechenzentren oder Unternehmen, die Equinix akquiriert hat oder akquirieren möchte; das Nichtzustandekommen signifikanter Umsätze durch Kunden in kürzlich erbauten oder erworbenen Rechenzentren; ein fehlender Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen im beabsichtigten Zeitrahmen; der Wettbewerb mit bestehenden und neuen Wettbewerbern; die Fähigkeit, einen ausreichenden Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um neue oder ausstehende Verbindlichkeiten zu zahlen; der Verlust oder der Rückgang der Geschäfte mit unseren Großkunden; andere Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Informationen stellen insbesondere die aktuellen Quartals- und Jahresberichte von Equinix zur Verfügung, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und deren Kopien auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Informationen zu aktualisieren.

# # #

Pressekontakt

Heinrich Nachtsheim (APCO Worldwide)                                         
+49 69 260 1408-23                                                  
hnachtsheim@apcoworldwide.com