Das Wachstum des Internets der Dinge und der bevorstehende Trend zu immersiven und interaktiven Benutzerschnittstellen werden den Schwerpunkt der Datenproduktion und -verarbeitung weg von zentralen Rechenzentren hin zum Netzwerkrand verlagern. Diese Forschung widerspricht den vorherrschenden Ansichten über die Zukunft des Cloud-Computing, die Topologie der Computing-Architekturen und die Art der Anwendungen auf dem Weg zum digitalen Geschäft. Statt des anhaltenden Wachstums von Mega-Rechenzentren werden sich Computer und Speicher aufgrund des Internets der Dinge und neuer Benutzer-/Maschinenschnittstellen in Richtung Netzwerkrand bewegen.

Highlights: Investieren Sie in eine Architektur und in Technologien, die Ihnen dabei helfen, die erhöhte Kritikalität und User Experience anzugehen, die digitale Unternehmen von Ihnen fordern. Arbeiten Sie mit dem Unternehmen zusammen, um Technologien und Anwendungstopologien (einschließlich des Netzwerkrands) zu identifizieren, die kleinere, flüchtigere Unternehmensmomente anvisieren. Planen Sie für massive zukünftige Investitionen in Benutzer-Interfaces, die die Interaktion zwischen dem Unternehmen, Kunden und Mitarbeitern dynamischer und immersiver machen. Entwickeln Sie Strategien für zukünftige Anwendungen, die sowohl die Latenz, den Standort, die Föderation und Autonomie miteinbeziehen, als auch die Entscheidung über die Platzierung am Netzwerkrand, in der Cloud und dazwischen.
Unternehmen und Händler, die sich nicht nach den neuen Anforderungen durch das Edge-Computing ausrichten, bleiben auf der Strecke. Der Netzwerkrand übernimmt die Cloud

Download anfordern:

Gartner Report – The Edge Will Eat the Cloud | Equinix