Unternehmen ziehen zum Netzwerkrand

In der digitalen Wirtschaft findet der Wettbewerb am Digital Edge statt. Physische und virtuelle Welten treffen hier aufeinander.

 



Jederzeit an jedem Ort

Konvergierende Trends im Bereich der Cloud, digitale Zusammenarbeit, Mobilität und Internet of Things (IoT) haben zur Folge, dass Digital Edge zu jeder Zeit an jedem Ort verfügbar ist.

Probleme treten dann auf, wenn Unternehmen einen isolierten IT-Ansatz wählen, der die digitale Interaktivität nicht ausreichend an allen Standorten unterstützt.

Hartnäckige Leistungsprobleme beim Endbenutzer, Sicherheitsprobleme, unerwartete IT-Kosten und Gewinnrückgänge. Das alles sind Anzeichen einer IT-Architektur, die Schwierigkeiten hat, mit Unternehmen am Netzwerkrand Schritt zu halten.

Für den Erfolg benötigen Sie einen global aufgestellten, beweglichen und dynamischen IT-Ansatz, der auf reibungslose, effiziente und sichere Art alle Mitarbeiter, Standorte und Daten am digitalen Netzwerkrand in Echtzeit zusammenbringt.

IDC rechnet damit, dass datengesteuerte und analytisch orientierte Organisationen, die sich zum digitalen Netzwerkrand und dem digitalen Multicloud-Kern bewegen, in den nächsten fünf Jahren 2 Milliarden US-Dollar an Sondervorteilen in Form von Mehreinnahmen, niedrigeren Kosten und Produktivitätssteigerungen erreichen werden.

idc

Interconnection schafft Verbindungen

Neue Architekturen, die um die direkte Interconnection aufgebaut sind, ermöglichen die Integration all Ihrer digitalen Touchpoints, wenn Sie digitale Plattformen für Ihr Unternehmen an strategischen Netzwerk-Standorten schaffen.

Diese Interconnection-orientierte Herangehensweise unterstützt neue Einsatzmöglichkeiten, die Innovationen und Umwälzungen heute schnell voranbringen.

learn-why   Erfahren Sie, warum Interconnection so entscheidend ist  ›

Digital Edge - Start